So bringen Sie Ihre Küche zum Strahlen

So bringen Sie Ihre Küche zum Strahlen

Die regelmäßige Pflege Ihrer Küche bedeutet Werterhaltung und verlängert die Lebensdauer erheblich. Zudem halten Sie Ihre Küche in hygienisch einwandfreiem Zustand.

  • Verwenden Sie grundsätzlich nur milde und wasserlösliche Haushaltsreiniger, die in ihrer Produktinformation ausdrücklich auf Küchenmöbel hinweisen.
  • Nutzen Sie am besten ein weiches, nicht fusselndes Tuch, ein Leder oder einen Schwamm. Verwenden Sie keine Microfasertücher. Diese enthalten häufig feine Schleifpartikel, die zu einem Verkratzen der Oberflächen führen können.
  • Bitte auf keinen Fall Lösungsmittel, Scheuerpulver, Stahlwolle oder Topfkratzer verwenden, denn sie zerstören die Oberfläche so stark, dass eine Aufarbeitung nicht mehr möglich ist.
  • Entfernen Sie Verschmutzungen so schnell wie möglich. Frische Flecken lassen sich wesentlich leichter und meistens auch vollständig entfernen.
  • Nach der Reinigung gründlich trocken reiben.

 

Pflegeanleitung für Arbeitsplatten

Quarzkomposit (z.B. Silestone BetonArt)
Auslieferungszustand: Arbeitsplatten aus Quarzkomposit sind nicht imprägniert. Die polierten Platten dürfen auf Grund der Zusammensetzung und Herstellung des Steines auch nicht imprägniert werden. Da die polierten Platten wegen ihrer Zusammensetzung fast keine Feuchtigkeitsaufnahme haben, würde es nur eine Schichtbildung geben. Für die matten und rauen Oberflächen kann die speziell hierfür entwickelte Vergütung angewandt werden. Allerdings bewirkt diese je nach Stein eine mögliche Farbtonvertiefung, weshalb das Produkt vorher auf einer Versuchsfläche getestet werden sollte.
Beachten Sie Folgendes: Zum Abstellen von heißen Kochgeräten sowie für Schneidarbeiten empfehlen wir die Verwendung eines geeigneten Untersetzers. Zum Erzielen des Glanzes bei polierten Platten kein Versiegelungsmittel verwenden. Keine Abbeizmittel, Natronlauge oder Produkte mit einem PH-Wert über 10 verwenden. Wenn Sie Bleichmittel oder Lösungsmittel verwenden müssen, bitte sofort mit viel Wasser abspülen und niemals im ständigen Kontakt mit der Oberfläche lassen. Keine Produkte auf Chlorbasis verwenden. Keine Fettlöser wie z. B. Backofenreiniger verwenden. Den Stein von Hitzequellen (Friteusen) isolieren.

Laufende Pflege: Zur täglichen Pflege reicht die Verwendung von milden Haushaltsreinigern oder einfach nur warmen Wasser. Wöchentlich empfehlen wir die Verwendung von Q-Action.

Wenn dann doch einmal ein Fleck da ist: Das wichtigste ist, dass Sie die Ursache für den Fleck kennen, um diesen zu entfernen. Es gibt eine ganze Reihe von Haushaltstipps- und Tricks, welche ganz gut für die Fleckentfernung geeignet sind. Doch VORSICHT, hier gibt es keine Garantie oder Gewährleistung. Zur Entfernung von farbigen Lebensmittelflecken gibt es auch einige Bleichmittel, welche eine sehr gute Wirkung haben. Diese Bleichmittel sollten jedoch erst nach Art des Fleckes und Beschaffenheit des Steines geprüft werden. Probieren Sie auf keinen Fall plan- und ziellos, sondern holen Sie sich den Rat des Fachmannes ein. Zur Entfernung der meisten Flecke reicht die Verwendung von CLEANSTONE. Cleanstone aufgeben und unter kreisenden Bewegungen aufschäumen lassen. Etwas einwirken lassen und dann Abreiben bis der Fleck verschwunden ist. Beachten Sie aber auch die Anwendungsempfehlung des Herstellers. Verwenden Sie CLEANSTONE nicht auf anderen Oberflächen wie Spüle oder Wasserhahn.

 

DEKTON / Keramik
Auslieferungszustand: Die Arbeitsplatten aus DEKTON / Keramik sind nicht imprägniert.

Beachten Sie folgendes: Obwohl DEKTON / Keramik auch gegen Kratzer, Stöße und Wärmeeinwirkung unempfindlich ist, empfehlen wir dennoch für Schneidearbeiten eine entsprechende Unterlage zu verwenden, um Ihre Küchenutensilien zu schonen. Vermeiden Sie die hohe Krafteinwirkung durch spitze oder harte Gegenstände, auch wenn sich Ihre neue Oberfläche durch besondere Robustheit auszeichnet.

Laufende Pflege: Die tägliche Reinigung von DEKTON / Keramik ist dank der hervorragenden Produkteigenschaften so einfach wie nie. Feuchtes Abwischen und Abtrocknen reicht völlig aus, um die tägliche Pflege zu gewährleisten. In schwierigen Fällen, wenn sich eine Schicht auf der Oberfläche gebildet hat, empfiehlt Cosentino den Einsatz von Reinigern wie „Q-Action“ oder ein anderes mildes Scheuermittel. Nach dem Aufsprühen wirkt es am besten nach etwa einminütiger Einwirkzeit. Nach der Reinigung mit einem sauberen, angefeuchteten Lappen nachwischen.

Wenn dann doch einmal ein Fleck da ist: Da die matte Ausführung von DEKTON / Keramik beständig gegen praktisch alle haushaltsüblichen Reinigungsmittel ist, ist es fast unmöglich, dass Flecken entstehen. Wenn die Oberfläche allerdings mehr als 24 Stunden lang mit stark färbenden Substanzen, aggressiven Chemikalien oder Klebstoffresten in Kontakt kommt, kann es im Einzelfall zur Bildung von Flecken kommen. In diesen Fällen sollten spezielle Produkte eingesetzt werden, wie Reinigungsmittel mit Schleifpartikeln (z.B. grobkörnige Scheuermilch) oder Lösungsmittel (Aceton, Lösungsmittel usw.). In besonders schweren Fällen oder wenn ihre Oberfläche von ungewöhnlichen Verschmutzungen gereinigt werden muss, helfen wir Ihnen gerne.

 

Naturstein
Auslieferungszustand: Unsere Arbeitsplatten werden im Werk vorimprägniert. Da Natursteine unterschiedliche Saugverhalten aufweisen, sollten Sie die Imprägnierung nach dem Einbau nochmals, bzw. unter Umständen mehrmals wiederholen. Wir empfehlen AKEMI-Antifleck. Bedenken Sie aber, dass eine Imprägnierung die Schmutz- und Fleckaufnahme nie zu 100% verhindert.

Beachten Sie Folgendes: Da starke Hitze die Imprägnierung zerstört, sollten Sie nicht unnötig lange heiße Töpfe (über 100°C) auf die Arbeitsplatte stellen. Auch heißes Fett oder heißes Öl haben ein hohes Eindringvermögen, deshalb den Kontakt hiermit am besten vermeiden oder dieses sofort wieder entfernen. Lebensmittel oder Flüssigkeiten, welche stark färben (Rotwein), müssen besonders auf hellen Arbeitsplatten möglichst zügig entfernt werden. Benutzen Sie keinen der folgenden Reiniger: Alkoholreiniger, Essigreiniger, Glasreiniger, Reiniger mit Schwefel- oder Phosphorsäure, Natron oder Kalilauge (z. B. Backofenreiniger). Verzichten Sie auf den Einsatz von trockenen Tüchern und Scheuermilch. Wenden Sie herkömmliche Spülmittel nicht unverdünnt an!

Laufende Pflege: Zur täglichen Pflege reicht die Verwendung von milden Haushaltsreinigern oder einfach nur warmen Wasser. Wöchentlich empfehlen wir die Verwendung von AKEMI-Triple Effekt. Hier erreichen Sie mit nur einem Arbeitsgang drei Wirkungen: nachhaltige Reinigung, wasser- und fettabweisende Wirkung und natürliche Glanzauffrischung.

Wenn dann doch einmal ein Fleck da ist: Das Wichtigste ist, dass Sie die Ursache für den Fleck kennen, um diesen zu entfernen. Es gibt eine ganze Reihe von Haushaltstipps- und Tricks, welche ganz gut für die Fleckentfernung geeignet sind. Doch VORSICHT, hier gibt es keine Garantie oder Gewährleistung. Zur Entfernung von farbigen Lebensmittelflecken gibt es auch einige Bleichmittel, welche eine sehr gute Wirkung haben. Diese sollten jedoch erst nach Art des Fleckes und Beschaffenheit des Steines geprüft werden. Probieren Sie auf keinen Fall plan- und ziellos, sondern holen Sie sich den Rat des Fachmannes ein. Zur Entfernung von Öl- und Fettflecken empfehlen wir AKEMI- Öl- und Fettentfernerpaste. Diese muss unter Umständen mehrmals aufgetragen werden, da sie auch die Fette aus der Tiefe des Steines entfernt. Bei ganz extremen Fällen ist ein Abdecken der aufgetragenen Stellen mit Folie notwendig, sodass die Paste nicht zu schnell austrocknen kann.

 

Schichtstoffarbeitsflächen

Beachten Sie Folgendes: Feuchtigkeit (wie z.B. stehendes Wasser, feuchter Schwamm) auf den Stoßfugen ist unverzüglich zu entfernen. Zum Abstellen von heißen Kochgeräten sowie für Schneidarbeiten empfehlen wir die Verwendung eines geeigneten Untersetzers.

Laufende Pflege und Leichte Verschmutzungen: Regelmäßige Reinigung ohne schleifende und scheuernde Mittel (z.B. Scheuerpulver, Stahlwolle).Reinigung mit Papierwischtuch, weichem Tuch, Schwamm o.Ä. (trocken oder feucht).

Normale Verschmutzungen: Entfernung mit warmen Wasser, Tuch, Schwamm oder Bürste und handelsüblichen Reinigungsmitteln ohne scheuernde Bestandteile (wie z.B. Glasreiniger) – je nach Verschmutzungsgrad einwirken lassen – später restlos entfernen.

Hartnäckige Verschmutzungen: Behandlung von hartnäckigen Verschmutzungen (alte Flecken) mit Waschmittel oder aus Waschmittel und Wasser hergestellte Lauge (Einwirkung über Nacht) oder Viss®-Scheuermilch (für Hochglanz-Oberflächen nicht geeignet!). Fett, Öl und Wachs können sie mit Spiritus entfernen. Bei Benutzung von kaltem Wasser, gebrauchten Tüchern oder Fensterledern können Schattierungen oder Schlieren entstehen. Wir empfehlen deshalb das Nachspülen mit warmem Wasser und anschließendes Trockenreiben. Die besten Ergebnisse erzielen Sie durch tägliches Abreiben der Oberfläche mit einem feuchten Tuch und anschließendem Trockenreiben mit dem Microfasertuch.

 

Nicht zur Reinigung verwenden: Möbelpolituren, fett- und wachshaltige Reinigungsmittel neigen dazu, Strukturierungen der Oberfläche zu füllen und eine schmutzbindende Schicht aufzubauen und dürfen daher nicht verwendet werden. - Keine Verwendung von Reinigungsmitteln, die starke Säuren oder saure Salze enthalten. - Keine chlorhaltigen und aggressiven Reiniger, wie z.B. Cillit Bang und Antikalk, verwenden.

nach oben